Disk benchmark

Mit diesem Modul kann die Perfomance sämtlicher Speichergeräte getestet werden, inklusive (S)ATA oder SCSI Festplatten, RAID Arrays, Optische Laufwerke, Solid-State-Drives (SSD), USB-Laufwerke und Speicherkarten.

Zusätzlich können auch Schreibtests ausgeführt werden, dies hilft dabei, Produktfälschungen zu erkennen und Gerätefehler festzustellen. Um verlässliche Resultate zu erhalten ist es notwendig, sämtliche Hintergrundanwendungen zu schließen.

Beim Klicken auf den Button “Save” kann man das Testergebnis als PNG-Bild speichern, wenn man auf “Clear” drückt, werden die Resultate gelöscht und das Standardbild wiederhergestellt.

Im Optionen-Menü sind folgende Einstellungen verfügbar:

  • Block size

Hier kann man die Blockgröße auswählen, die die Benchmark-Engine verwendet, um das Speichergerät zu testen. Umso kleiner die Blockgröße ist, desto länger dauert es, den Test abzuschließen.

  • Loop mode

Im Loop-Mode startet der Benchmark nach jedem erfolgten Durchlauf automatisch neu.5

  • Display performance in KB/s

Hier kann man die Maßeinheit für den Datendurchsatz MB / s (Standard) auf KB / s ändern.

  • Write tests

Wenn Schreibtests aktiviert werden, dann stehen die folgenden 6 Testmodi zur Verfügung: Linear Write, Random Write, Buffered Write, Avarage Write Access, Linear Write + Verify and Random Write + Verify.

Wenn Schreibtests durchgeführt werden sollen, werden sämtliche Daten auf dem Speichergerät gelöscht. AIDA64 warnt dreimal davor, bevor der Prozess gestartet wird.

  • Performance monitor

Rechts von den Charts befindet sich die Performance-Monitor-Tabelle, dort werden in Echtzeit die gegenwärtigen, die minimum-, maximum- und durchschnittlichen Lesegeschwindigkeiten angezeigtund die gegenwärtige, die minimum-, maximum- und die durchschnittliche CPU-Auslastung in % dargestellt, sowie die Blockgröße, die in dem Test verwendet wird.